Tokio Crimes

Rpg Forum
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 Kobayashi Ayumi

Nach unten 
AutorNachricht
Ayumi

avatar

Anzahl der Beiträge : 175
Alter : 28
Anmeldedatum : 24.06.07

Infos
Beruf: Sekretärin
Alter: 26 Jahre

BeitragThema: Kobayashi Ayumi   So Jun 24, 2007 6:04 am



Name:
Kobayashi

Vorname:
Ayumi

Rufname:
Ayu, Byuu (jap. Sturm)

Alter:
26 Jahre

Geburtstag:
29.09.1981, 0.20 Uhr

Geburtsort:
Tokyo

Familie:
Vater: Kobayashi Masanori, 48 Jahre alt, Besitzer eines Spielcasinos.
Masanori ist einer der vier Begründer der Four Dragons und Leiter eines großen Spielcasinos. Somit blieb ihm oftmals nur wenig Zeit sich um seine Familie zu kümmern. Er ist ein eiskalter Geschäftsmann, dennoch hat er ein relativ gutes Verhältnis mit seiner Tochter Ayumi.
Mutter: Kobayashi Hitomi, 46 Jahre alt, Sekretärin, vor etwa 4 Jahren bei einem Anschlag ums Leben gekommen.
Hitomi arbeitete als Sekretärin ihres Mannes. Sie war eine lebensfrohe Person, die sich in der Blüte ihres Lebens befand, als sie vor vier Jahren bei einem Anschlag ums Leben kam.
Schwester: Kobayashi Ai, 26 Jahre, Schatzmeisterin.
Ai ist Ayumis Zwillingsschwester und gleicht ihr vom Aussehen her wie ein Ei dem Anderen. Sie sind sich zwar nicht immer grün, verstehen sich im Grunde jedoch recht gut. Ai ist die Ältere der beiden, da sie eine halbe Stunde vor ihrer Schwester geboren wurde. Während Ayu mehr dem Charakter des Vaters entspricht, hat sie mehr die Züge der Mutter angenommen und würde nur im äußersten Notfall einen Menschen verletzen oder gar töten.


Beruf:
Sekretärin. Als persönliche Sekretärin ihres Vaters, darf sie im Grunde so ziemlich jede Drecksarbeit, die Anfällt erledigen. Nicht selten fällt auch das Kümmern um Gläubiger darunter.

Aussehen:
Ayu ist nicht unbedingt ein Blickfang. Sie gehört eher zu der Sorte Frau, die sich mit dezenter, eleganter Kleidung in Szene setzt und erst auf den zweiten Blick wirklich auffällt. Meist trägt sie Hosenanzüge in den Farben Schwarz oder Weiß, welche sie in ihrem Job seriös wirken lassen. In ihrer Freizeit jedoch sieht man sie stets mit normalen Jeanshosen und einfarbigen Oberteilen, oftmals Blusen oder Shirts. Der Großteil ihrer Bekleidung, lässt ihre weiblichen Reize bloß erahnen, unter ihren meist nicht engen Oberteilen, werden ihre Brüste bloß angedeutet. Kleider und Röcke trägt sie nur zu besonderen Anlässen. Obwohl sie ihren Körper nicht immer in hautenge Kleidung zwängt, fällt auf, dass sie nicht übermäßig kräftig ist, sondern ihre Poportionen stimmen und sie zudem noch recht sportlich und gelenkig wirkt, was wohl nicht bloß an ihren Genen liegt.
Welliges, braunes Haar, reicht ihr bis unter die Schulterblätter und umspielt meist offen ihre schmalen Schultern und bringt dabei das natürlich gebräunte Gesicht, mit den sinnlichen, dunklen Lippen und den feingeschwungenen Augenbrauen, der schmalen, graden Nase, besonders gut zur Geltung. Mantelförmige, dunkelbraune Augen runden das Gesamtbild des Gesichtes ab. In ihnen kann man zumeist am Schnellsten die momentane Gefühlslage der jungen Frau erkennen.
Auf Make-Up und Schmuck scheint Ayumi keinen allzu großen Wert zu legen und so schminkt sie sich wenn, nur sehr dezent. Ein wenig Kajal um ihre Augen zu betonen und etwas Lippcloss für die Lippen, ist zumeist alles an Schminke die sie trägt. Auch Schmuck ist bloß vereinzelt an ihrem Körper zu finden. Ein silberner Anhänger, an einer feingliedrigen Kette um ihren Hals und eins, zwei Armreife an ihrem rechten Handgelenk.

Waffe:

Natürlich hat sie mehr als bloß eine einzige Pistole. Doch ihre Taurus PT99 ist doch ihr bevorzugtes Stück.

Besonderheit:
Neben dem Tattoo der Four Dragons, trägt sie noch unzählige weitere an ober und Unterarmen. Alle sind in den Farben schwarz und grau gehalten.

Charakter:
Ruhig und gelassen geht Ayumi an ihre Aufgaben heran. Hektik und Stress sind Faktoren, die sie auf den Tod nicht ausstehen kann. Sie bevorzugt die schönen Dinge im Leben; Freunde, Shoppen und schnelle Autos, Parties und laute Musik. Doch sie ist keine von den typischen reichen Gören, die sich für etwas Besseres halten und Daddys Geld mit vollen Händen zum Fenster heraus werfen. Sie weiß ziemlich genau was sie will und wie sie es erreichen kann. Ihr Wohl steht stets über das der anderen. Um ihre Ziele zu erreichen, würde sie sogar über Leichen gehen. So liegt der Verdacht nahe und ist sogar berechtigt, dass sie kaltblütig und durchtrieben ist. Zu gern spielt sie andere gegeneinander aus oder spannt diese für ihre Zwecke ein. Wie diese sich dabei fühlen ist ihr völlig gleich. Ihre ganze Loyalität gehört den Four Dragons. Lieber würde sie sterben, als diese zu verraten. Es erscheint bald so, als gäbe es in ihrem Leben nichts anderes als dieses Syndikat. Und tatsächlich ist sie stolz Tochter eines Begründers zu sein und versucht allein deshalb schon alles für die Dragons zu tuen. Das sie eine Frau ist, scheint ihr dabei gänzlich egal.
Ein gewisses Temperament und Ungeduld sind ihr nicht abzusprechen. Oftmals führen diese beiden Charaktereigenschaften dazu, dass sie überreagiert, selbst wenn man es nicht einmal darauf anlegt sie zu reizen. Besonders wenn sie unter Stress steht, ist es zumeist ratsam sie nicht zu stören, denn in solchen Fällen neigt sie dazu laut zu werden. Nicht selten, legt sie sich dann gar mit Personen an, die nicht unbedingt gut für sie sind und hat ihnen gegenüber nicht gerade eine gezügelte Umgangssprache.
Ihren Rufnamen ‚Byuu‘ hat sie ihrem Freigeist zu verdanken. Ayu ist nicht gern an irgendetwas gebunden oder lässt sich etwas vorschreiben, dafür ist sie zu stolz und zu temperamentvoll. Manche jedoch sagen auch, sie sei so unberechenbar wie ein Sturm. Auch dies mag wahr sein. Denn ist sie im Augenblick noch das liebe Mädchen von Nebenan, ist sie im nächsten Moment schon kalt und verschlossen.

Stärken:
- Geheimnisse wahren
- Ausdauer
- sehr loyal
- Karate
- zielsicher
- weiß was sie will
- Umgang mit ihrer Waffe
- beherrscht teilweiße einige europäische Sprachen

Schwächen:
- ungeduldig
- oft zu selbstsicher
- leicht zu reizen
- stolz/temperamentvoll
- übertreibt es auf Parties gern
- schlechte Verliererin
- fahren bei nasser Fahrbahn

Biographie:
Eine halbe Stunde nach ihrer Zwillingsschwester Ai, erblickte Ayumi das Licht der Welt. Sie wurde nicht bloß später geboren, sondern auch an einem anderen Tag als ihre Schwester. Ihre Eltern, der Mitbegründer der 4 Dragons, Masanori Kobayashi und dessen Frau Hitomi hatten erst vor einem Jahr geheiratet. Natürlich hatte sich der junge Vater einen Stammhalter anstatt zweier Töchter gewünscht und doch schien seine Freude über die Zwillingsgeburt echt.
Jedoch wurde bald schon deutlich, dass Masanori die Zeit fehlte sich um die Familie zu kümmern. Zwar fehlte es seinen Liebsten an nichts, doch war er oftmals nur selten, wenn nicht sogar, überhaupt nicht zu Hause. Er musste sich stets um wichtige Geschäfte kümmern, so sehr er sich auf bemühte mehr Zeit für sich und die Familie heraus zu holen. So war es nicht verwunderlich, dass die beiden Mädchen bereits im Alter von zwei Monaten in ein Hoikuen gegeben wurden, bis die Mutter sie am Nachmittag abholen konnte. Im Alter von fünf Jahren, begann die Einweißung der Mädchen in die japanischen Kampfsportarten. Natürlich fand der Unterricht in den Dojos der Four Dragons statt. Egal ob später zum Schulunterricht oder etwaige andere Orte, wurden die Mädchen von Männern ihrers Vaters begleitet. Es kam nur sehr selten vor, dass sie alleine auf die straße durften. Immerhin war die Gefahr groß, dass ihnen etwas zu stieß.
Die Jahre strichen ins Land, ohne dass der gewünschte Sohn geboren wurde. Eine zweite Schwangerschaft wollte einfach nicht gelingen und so gaben es die Kobayashis schließlich auf, auf einen Sohn zu hoffen. Die Töchter waren bereits im letzten Jahr auf der Mittelstufe und die Chance gering, dass Hitomi noch einmal schwanger würde. Für Ai und Ayumi war es praktisch selbstverständlich, dass sie nach ihren neun Jahren Schulpflicht noch weitere drei Jahre anhängen würde um den Abschluss der Oberstufe zu erlangen.
Nach besagtem Abschluss, ging Ayumi für 2 Jahre nach Europa um die Länder und due Kultur dort ein wenig kennen zu lernen. Ai hingegen studierte Mathematik und Rechnungswesen an der Universität in Tokio. Im Alter von 21 Jahren kehrte Ayu nach Tokio zurück, wo sie vorerst als Kellnerin im Casino ihres Vaters arbeitete. Nach wie vor hatte dieser nur wenig Zeit und auch er konnte nicht verhindern, was sich bloß wenige Monate später ereignen sollte.
Wie so oft, wollte Hitomi den Firmenwagen ihres Mannes nutzen, um in der Stadt Einkäufe zu tätigen, als dieser explodierte. Bis heute ist unklar, wer die Bombe am Auto anbrachte, welche der damals 42 Jährigen das Leben kostete. Die Familie der Toten jedoch schwor Rache. Denn obgleich es sicher ist, dass die Bombe Masanori und nicht Hitomi galt, wollen sie für deren Tot Vergeltung. Ayumi rückte an die Stelle der Mutter und war fortan als persönliche Sekretärin des Vaters tätig, was für sie nicht selten bedeutete die Drecksarbeit erledigen zu müssen. Ai hingegen würden sämtliche Finanzen anvertraut.
Noch heute hoffen die Hinterbliebenen auf Rache für Hitomi.

Wer ist auf dem Ava?
Namie Amuro

Usertitel:
Überlass ich Miyu

Zugehörigkeit:
Ayumi ist die Tochter eines der Mitbegründer der Four Dragons und gehört somit automatisch zu ihnen, worauf sie mehr als bloß stolz ist.


Zuletzt von am So Jun 24, 2007 7:34 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Akira
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 280
Anmeldedatum : 21.06.07

Infos
Beruf: Polizist
Alter: 27

BeitragThema: Re: Kobayashi Ayumi   So Jun 24, 2007 4:04 pm

Ich finde deine Madame ganz wunderbar und würde spontan ein Treffen zwischen ihr und meinem Badass witzig finden Smile
--> wech damit
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Kobayashi Ayumi
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ayumi Okami (fertig) [SABERTOOTH]
» Shouta Kobayashi

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tokio Crimes :: Tōkyōto :: Living in :: Four Dragons-
Gehe zu: